Allgemeine Geschäftsbedingungen

ARTIKEL 1 - BEGRIFFE

Unterkunft:
Alle zum Zwecke der Freizeit und Erholung eingerichteten Unterkünfte.

Unterkunftsanbieter:
Der Eigentümer und/oder der von diesem beauftragte Verwalter der für die Vermietung zur Verfügung gestellten Ferienunterkunft.

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von LARGO, die sich auf sämtliche Verträge beziehen, die zur Vermietung der vom jeweiligen Unterkunftsanbieter zur Verfügung gestellten Ferienunterkunft abgeschlossen werden.

Buchungsformular:
Das Formular, auf dem der Reisende alle Pflichtfelder ausfüllt, um damit eine Buchung zur Miete einer Ferienunterkunft durchzuführen.

Dritte:
Andere als LARGO und/oder (Mit-)Reisende.

Einrichtungen:
Alle Einrichtungen innerhalb und außerhalb der Resorts, die aufgrund des Vertrags genutzt werden dürfen.

Gäste:
Alle Personen, die unter den Begriff des Urlaubers oder Mitreisenden fallen und die Unterkunft und/oder die Einrichtungen der Resorts nutzen sowie Besucher des Resorts.

LARGO:
Der Handels- und Markenname für die Buchung von Unterkünften, die von Dritten verwaltet werden.

Mitreisende(r):
Die vom Urlauber bei der Buchung angegebene(n) Person(en) und/oder mit dem Urlauber mitreisende(n) Person(en).

Vertrag:
Der Vertrag zur Vermietung einer Unterkunft, die mit den dafür gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von LARGO angeboten wird.

Resort:
Das Resort, in dem sich die Unterkunft befindet.

Urlauber:
Die (Rechts)Person, welche die Buchung durchführt und dadurch Vertragspartner von LARGO wird.

Reisesumme:
Die Basismietkosten inklusive eventueller Rabatte und exklusive Nebenkosten.

Schriftlich:
Korrespondenz per Brief, Fax oder E-Mail.

Kaution:
Ein Betrag, der vor der Anreise oder während des Aufenthalts als Sicherheit für etwaige Forderungen bei eventuell vom Gast verursachten oder durch dessen Mitwirkung entstandene Schäden in Rechnung gestellt wird. Auch eventuell anfallende vertragliche Geldbußen können mit der Kaution verrechnet werden.

Website:
Die Internetseite(n), die LARGO für das Anbieten von Unterkünften nutzt.

ARTIKEL 2 ANWENDBARKEIT DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden auf alle Reservierungen und Verträge Anwendung, die zwischen dem Unternehmer und dem Urlauber in Bezug auf die Vermietung/Miete von Unterkünften geschlossen werden. Dazu gehören in jedem Fall, aber nicht ausschließlich, der Aufenthalt in sowie die Nutzung der Villa. Diese Bedingungen sind ein fester Bestandteil des Vertrags.

ARTIKEL 3 ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGS

3.1 Reservieren

3.1.1

Die Reservierung einer Unterkunft erfolgt online. Diese Art der Reservierung ist für beide Parteien bindend.

3.1.2

Sobald der Urlauber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von LARGO akzeptiert, kommt ein vorläufiger Vertrag zwischen dem Urlauber und LARGO für die Buchung einer Unterkunft zustande, die explizit von LARGO auf der Website angeboten wird.

3.1.3

Jede eingehende Reservierung, die über die Website getätigt wurde, wird von LARGO mit einer E-Mail an den Urlauber beantwortet, in welcher der Erhalt der Reservierung und die weitere Bearbeitung bestätigt wird. Damit ist die Reservierung für den Urlauber bindend.

3.1.4

Nach Erhalt wird die Reservierung von LARGO auf ihre Korrektheit überprüft. Sofern die Reservierung korrekt ist, sind die in Artikel 3.1.2 beschriebenen Voraussetzungen erfüllt und kommt der Vertrag zustande.

3.1.5

Sollte der Urlauber keine Empfangsbestätigung per E-Mail erhalten, ist beim Buchungsvorgang eventuell ein Fehler aufgetreten. In diesem Fall sollte sich der Urlauber unbedingt an LARGO wenden, da er andernfalls keinerlei Anspruch auf die Reservierung erheben kann.

3.1.6

Nach Kontrolle und Bearbeitung der über die Website oder per E-Mail getätigten Reservierung erhält der Urlauber per E-Mail zur Bestätigung eine Rechnung von LARGO (auf Wunsch des Urlaubers auch per Post). Sollte diese Bestätigung nicht innerhalb von 5 Tagen nach der Reservierung eingehen, ist der Urlauber verpflichtet, sich mit LARGO in Verbindung zu setzen, da er andernfalls keinerlei Anspruch auf die Reservierung erheben kann. Außerdem muss der Urlauber die Reservierungsbestätigung auf ihre Richtigkeit überprüfen. Eventuelle Unstimmigkeiten sind LARGO innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Bestätigung mitzuteilen.

3.1.7

Es gibt Unterkunftsanbieter, die Reservierungen von Reisegesellschaften mit vornehmlich jungen/jugendlichen Gästen nicht akzeptieren. LARGO behält sich daher das Recht vor, diese Reservierungen zu verweigern.

3.1.8

Außerdem behält LARGO sich das Recht vor, eine Reservierung zu verweigern, sofern vermutet wird, dass die Unterkunft nicht konform der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genutzt wird.

3.2 Widerrufsrecht

3.2.1

Getätigte Reservierungen sind gesetzlich bindend und für den Urlauber definitiv. Ein Widerrufsrecht (der sogenannte Abkühlzeitraum), wie im Bürgerlichen Gesetzbuch beschrieben, gilt in Bezug auf Dienstleistungen zur Vermietung einer Unterkunft nicht.

3.3 Urlauber

3.3.1

Der Urlauber, der die Reise bucht, muss zum Zeitpunkt der Buchung mindestens 21 Jahre alt sein.

3.3.2

Der Urlauber ist hauptverantwortlich für alle mitreisenden Personen, die angemeldet werden und ihn begleiten.

3.3.3

Der Urlauber ist verantwortlich für die Erfüllung sämtlicher Pflichten, die aus dem Vertrag hervorgehen.

3.3.4

Die gesamte Korrespondenz verläuft über die Adresse des Urlaubers.

ARTIKEL 4 STORNIERUNG ODER ÄNDERUNG DES VERTRAGS

4.1 Stornierung durch den Urlauber

Durch unvorhersehbare Dinge kann es geschehen, dass der Urlaub storniert werden muss. In diesem Fall muss sich der Urlauber oder sein Vertreter an LARGO wenden und dies schriftlich oder telefonisch (während der Bürozeiten) melden. Mit einer Stornierung bzw. Änderung der Buchung sind in den meisten Fällen Kosten verbunden.

4.1.1

Stornierung mit abgeschlossener Reiserücktrittsversicherung. Abschluss der Reiserücktrittsversicherung über LARGO. 1. Bei der Buchung kann über LARGO direkt eine Reiserücktrittsversicherung von Europeesche Verzekeringen abgeschlossen werden. Der Abschluss ist innerhalb von 7 Tagen nach der Buchung möglich. 2. Die Kosten für die Versicherung sind auf der Bestätigung aufgeführt. 3. Sofern der Urlauber bzw. seine Mitreisenden eine Reiserücktrittsversicherung abschließen möchten, sind die Gesamtkosten dafür bei der ersten Ratenzahlung fällig. Sollte die Versicherung zum angegebenen Termin nicht vollständig bezahlt sein, kann der Urlauber bzw. können seine Mitreisenden keinen Anspruch auf die (den Abschluss der) angebotene(n) Versicherung erheben.
Sofern die angebotene Reiserücktrittsversicherung korrekt abgeschlossen wurde: 1. Sofern die Gründe für eine Stornierung gemäß der Bedingungen der Reiserücktrittsversicherung erfüllt sind, erhält der Urlauber ein Formular von LARGO. Das Formular muss vollständig ausgefüllt und anschließend unterschrieben an LARGO zurückgesendet werden. 2. Nach Eingang des vollständig ausgefüllten Formulars inklusive aller erforderlichen Belege in Bezug auf die Ursache der Stornierung, wird die Stornierung von der Versicherungsgesellschaft bearbeitet und geprüft, ob die Stornierung gemäß der Versicherungsbedingungen zulässig ist.

4.1.2

Stornierung gemäß den allgemeinen Verkaufsbedingungen. Wenn der (Fellow) Holiday Maker keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hat oder die Gründe für die Stornierung nicht in den Anwendungsbereich der Versicherungsbedingungen nach 4.1.1 fallen. Wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben, wird die Buchung gemäß den folgenden Bedingungen storniert.

Specials & Exclusives - Zusätzlich zu den Kosten der Rücktrittsversicherung schuldet der (Fellow) Holiday Maker den vollen Preis, da die Unterkünfte exklusiv sind.

ParkOperating Parks (Eigentum)

  • Kostenlose Stornierung bis 24 nach der Buchung
  • Ändern Sie bis 30 Tage vor Ihrer Ankunft. Es muss ein weiterer Aufenthalt verfügbar sein und der neue Preis darf nie niedriger als der ursprüngliche Preis sein

Im Falle einer Stornierung zahlt der Urlauber eine Gebühr an den Unternehmer. Dies beläuft sich auf:

  • Bei Stornierung mehr als drei Monate vor Beginn, 15% der Miete + 100% Verwaltungskosten;
  • Im Falle einer Stornierung innerhalb von drei bis zwei Monaten vor Beginn, 50% der Miete + 100% Verwaltungskosten;
  • Im Falle einer Stornierung innerhalb von zwei bis ein Monat vor dem Beginn der Reise, 75% der Miete + 100% Verwaltungskosten;
  • Im Falle einer Stornierung innerhalb eines Monats vor Beginndatum, 90% der Miete + 100% Verwaltungskosten;
  • Bei Stornierung am Tag des Beginns, 100% der Miete + 100% Verwaltungskosten.
  • Die Gebühr wird anteilig, nach Abzug von Verwaltungskosten, zurückerstattet, wenn die Unterkunft auf Empfehlung des Urlaubers und mit schriftlicher Zustimmung des Unternehmers für den gleichen Zeitraum oder einen Teil davon und den Gesamtpreis von einem Dritten reserviert wird durch die Anzahlung erhöht werden, von dieser Drittpartei hat der Unternehmer erhalten.

100% Parks (Partnerschaften)

Neben den Reservierungs- und Vorzugskosten (und allen Kosten der Stornoversicherung) schuldet der (Mit-) Urlauber auch folgende Beträge:

  • Stornierung bis zum 42. Tag (ausschließlich) vor dem Tag der Abreise: 30% der Reisesumme;
  • Im Falle einer Stornierung vom 42. Tag (inklusive) bis zum 28. Tag (ausschließlich) vor dem Abreisetag: 60% des Reisepreises;
  • Bei Stornierung ab dem 28. Tag (einschließlich) bis zum Tag der Abreise: 90% der Reisesumme;
  • Im Falle einer Stornierung am Tag der Abreise oder später: die volle Reisesumme

4.2 Stornierung durch LARGO

4.2.1

Im Falle von höherer Gewalt oder unvorhersehbarer Dinge kann LARGO die Reservierung kündigen. Unter höherer Gewalt und unvorhersehbaren Dingen sind unter anderem, jedoch nicht ausschließlich, folgende Fälle zu verstehen:
1. Wenn die Unterkunft sich nicht mehr für die Vermietung eignet (zum Beispiel: bei Wasserschaden, bei Waldbrand oder Fehlleistung des Unterkunftsanbieters). 2. Wenn die Unterkunft nicht mehr verfügbar ist (zum Beispiel bei einem plötzlichen Verkauf der Unterkunft durch den Unterkunftsanbieter, bei Überbuchung oder bei Zahlungsunfähigkeit des Unterkunftsanbieters).

4.2.2

Der Urlauber wird von LARGO umgehend schriftlich oder telefonisch unter Angabe der entsprechenden Gründe darüber informiert.

4.2.3

LARGO wird in diesem Fall versuchen, eine gleichwertige Unterkunft für dieselbe Reisesumme anzubieten. Die Gleichwertigkeit der alternativen Unterkunft wird von LARGO anhand von Standort, Unterkunftskategorie und der bei Reservierung angegebenen Einrichtungen beurteilt.

4.2.4

Sofern LARGO keine passende Alternative anbieten kann oder der Urlauber mit der angebotenen Alternative nicht einverstanden ist, geht LARGO dazu über, die bereits insgesamt oder teilweise gezahlte Reisesumme zu erstatten, ohne dass ein Schadenersatz in welcher Form auch immer geltend gemacht werden kann.

4.2.5

LARGO ist in keinem Fall verantwortlich für Kosten von eventuellen Dienstleistungen, die der Urlauber und Mitreisende selbst gebucht haben (zum Beispiel: Flugtickets, Autovermietung, Boots- oder Fährfahrten, Busreisen etc.).

4.3 Änderung des Vertrags

4.3.1

Nachdem die Rechnung erstellt wurde, hat der Urlauber die Möglichkeit, Änderungen im Hinblick auf die getätigte Reservierung vorzunehmen, sofern diese nach Beurteilung von LARGO und/oder des Unterkunftsanbieters möglich sind.

4.3.2

Im Falle einer Änderung der Unterkunft gelten die ungekürzten Stornierungsbedingungen, wie in Artikel 4.1. beschrieben, wobei hinsichtlich der in Artikel 4.1.2 genannten Raten davon ausgegangen wird, dass es sich um die erste Reservierung handelt.

4.3.3

Wenn eine Änderung vorgenommen werden soll, muss der Urlauber dies schriftlich bei LARGO melden.

4.3.4

Sofern eine Änderung nicht möglich ist, bleibt die alte Reservierung bestehen. LARGO wird den Urlauber nach der Änderungsanfrage schnellstmöglich darüber informieren.

4.3.5

Sollte ein Mitreisender aus der Reisegesellschaft verhindert sein, kann der freigewordene Platz durch eine andere Person in Anspruch genommen werden, sofern diese Person alle mit dem Vertrag verbundenen Bedingungen erfüllt.

4.3.6

Sollte ein zusätzlicher Urlauber mitreisen, kann dies mit Zusatzkosten verbunden sein. In der Beschreibung der Unterkunft auf der Website sind, sofern zutreffend, die Preise pro Person aufgeführt.

4.3.7

Sollte der Urlauber selbst verhindert sein, kann der freigewordene Platz von einer anderen Person in Anspruch genommen werden. In diesem Fall wird die Reservierung von dieser anderen Person übernommen. Für eine derartige Änderung gelten die Bedingungen für die Übernahme von Reservierungen, wie in Artikel 4.3.8. beschrieben.

4.3.8

Sollte die Reservierung vollständig von einer anderen Gruppe übernommen werden, kann LARGO die Reservierung ändern, sofern die betreffende Unterkunft sowie der Unterkunftsanbieter diese Änderung erlauben. Dabei gelten folgende Bedingungen:

  • Der Urlauber teilt LARGO die Übernahme schriftlich mit.
  • Bereits gezahlte Beträge werden als von der übernehmenden Partei bezahlt betrachtet. Die übertragende und die übernehmende Partei müssen dies untereinander regeln.

Artikel 5 Finanzielle Bestimmungen

5.1 Reissumme und Kosten

5.1.1

Die genannten Preise gelten pro Unterkunft pro Woche, Wochenende oder Kurzwoche, sofern nicht anders angegeben (und sofern zutreffend).

5.1.2

Bei Angeboten, in denen einzelne Übernachtungen gratis angeboten werden, werden stets die günstigsten Übernachtungspreise von der Reisesumme abgezogen.

5.1.3

Eine Kombination von Rabatten ist nicht möglich.

5.1.4

LARGO behält sich das Recht vor, die Reisesumme zu verändern, sofern sich die Kosten für öffentliche Abgaben oder Steuern erhöhen und Anlass dazu geben

5.1.5

Eventuelle Rabattaktionen gelten nicht für bereits getätigte/bestehende Buchungen.

5.2 Sonstige Kosten

5.2.1

Sonstige Kosten sind die festen Kosten, die mit der Buchung zusammenhängen (wie zum Beispiel die obligatorischen Buchungskosten).

5.2.2

Diese sonstigen Kosten müssen bei Reservierung an LARGO gezahlt werden.

5.3 Optionale Kosten

5.3.1

Optionale Kosten sind die Kosten, die mit freiwilligen Optionen verbunden sind, zum Beispiel mit dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

5.3.2

Optionale Kosten werden bei der Reservierung an LARGO gezahlt.

5.4 Kosten, die vor Ort zu zahlen sind/Kaution

5.4.1

Bei den Kosten, die vor Ort zu zahlen sind, handelt es sich unter anderem um:

  • Die obligatorischen Nebenkosten (zum Beispiel für Strom, Heizung und Gas).
  • Die Kosten für eventuell reservierte optionale Einrichtungen für die Nutzung vor Ort.
  • Eventuell fällige Abgaben oder Steuern (wie Kurtaxe, Umweltabgabe).

5.4.2

Die exakten Informationen über die vor Ort zu zahlenden Kosten sind pro Resort/Unterkunft auf unserer Website aufgeführt, wobei nicht auszuschließen ist, dass sich diese Kosten zwischen dem Zeitpunkt der Buchung und der Ankunft vor Ort in der Höhe verändern und/oder neue behördliche Abgaben in Kraft getreten sind. Die zum Zeitpunkt der Ankunft geltenden Kosten sind für den Urlauber bindend. LARGO haftet nicht für derartige Änderungen, da diese außerhalb des Einflusses von LARGO liegen.

5.4.3

Der Urlauber hat dem Unterkunftsanbieter bei Ankunft eine Kaution zu zahlen oder eine einmalige Einzugsermächtigung für die Kaution zu autorisieren. Die Art und Weise der Kautionszahlung variiert pro Unterkunftsanbieter. LARGO legt fest, auf welche Weise die jeweilige Kaution vom Urlauber zu leisten ist.

5.4.4

Schäden an der Unterkunft, am Inventar oder im Resort, die während des Mietzeitraums entstehen, zusätzliche Reinigungskosten, falls die Unterkunft nicht ordnungsgemäß hinterlassen wurde und eventuelle Kosten, die vor Ort entstehen, können mit der Kaution verrechnet werden. Sollte die Kaution nicht ausreichen, um diese Kosten zu decken, sind der Urlauber und die Mitreisenden verpflichtet, dieses Defizit vor Ort zu begleichen.

5.4.5

Sollten der Urlauber und die Mitreisenden außerhalb der festgelegten Abreisezeiten abreisen, kann es sein, dass die Kaution nicht erstattet wird.

5.4.6

LARGO übernimmt keinerlei Verantwortung für die Erhebung und/oder Erstattung dieser Kaution sowie die in diesem Artikel genannten Kosten.

5.5 Aufbau der Rechnung

5.5.1

Auf der Rechnung sind die folgenden Kosten aufgeführt:
• Die Reisesumme
• Falls gewünscht die optionalen Kosten (für die Reiserücktrittsversicherung).

5.6 Zahlung

5.6.1

Nach Erhalt der Bestätigung sind 100 % der bei Reservierung vereinbarten Reisesumme zzgl. der optionalen Kosten (für eine eventuell abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung) innerhalb von 8 Tagen fällig.

5.6.2

Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind ausschließlich in Absprache mit LARGO möglich.

5.6.3

Der in der Bestätigung angegeben gesamte Rechnungsbetrag muss in jedem Fall vor Beginn des Mietzeitraums beglichen werden.

5.7 Zahlungsverzug nach Verstreichen der Zahlungsfrist

5.7.1

Sollten die vereinbarten Zahlungsfristen überschritten werden, behält LARGO sich das Recht vor, die Reservierung zu stornieren und den Urlauber für entstandene Kosten haftbar zu machen.

5.7.2

In diesem Fall gelten die Stornierungsbedingungen konform Artikelnummer 4.1.2. Die bereits gezahlten Beträge werden mit den Stornierungskosten verrechnet.

5.7.3

LARGO behält sich das Recht vor, die Forderung zwecks Einzug an einen Dritten (zum Beispiel an ein Inkassounternehmen) zu übergeben. Alle damit verbundenen gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einschließlich der (gesetzlichen) Verzugszinsen werden in dem Fall beim Urlauber geltend gemacht.

Artikel 6 Pflichten von LARGO

6.1 Pflichten

6.1.1

LARGO setzt sich dafür ein, die auf der Website genannten Informationen schnellstmöglich nach Erhalt ergänzender Angaben vom Unterkunftsanbieter in Übereinstimmung mit den vorgelegten Änderungen zu aktualisieren.

6.1.2

LARGO haftet nicht für fehlende Informationen auf der Website, die vom Unterkunftsanbieter nicht (rechtzeitig) zur Verfügung gestellt wurden.

Artikel 7 Pflichten des Urlaubers und der Mitreisenden

7.1 Einhaltung der Pflichten aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Villenordnung

7.1.1

Der Urlauber, seine Mitreisenden sowie eventuelle Gäste verpflichten sich, sämtlichen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Pflichten nachzukommen, sofern diese nicht offensichtlich deutlich zu den Pflichten von LARGO oder des Unterkunftsanbieters gehören.

7.1.2

Der Urlauber und die Mitreisenden sind vor Abschluss des Vertrags gehalten, auf Anfrage das Reglement des Resorts sowie alle sonstigen Regeln, die zu der von ihm gewählten Unterkunft gehören, zur Kenntnis zu nehmen, wie unter Artikel 8.3. beschrieben.

7.1.3

Die Nichteinhaltung der Pflichten wird dem Urlauber als zurechnungsfähige Unzulänglichkeit in der Einhaltung des Vertrags ausgelegt und kann zu Schadensersatzansprüchen von LARGO gegenüber dem Urlauber führen.

Artikel 8 (Nutzung der) Unterkunft

8.1 Zustand der Unterkunft und Art der Nutzung

8.1.1

Die Unterkunft wird dem Urlauber und seinen Mitreisenden in einem guten Zustand zur Verfügung gestellt. Sollten der Urlauber und seine Mitreisenden der Meinung sein, dass dies nicht der Fall ist, muss er seine Beanstandungen umgehend melden.

8.1.2

Der Urlauber ist verpflichtet, das gemietete Objekt und das zugehörige Inventar sorgfältig zu behandeln. Der Mieter wird das Objekt bei der Abreise in einem ordnungsgemäßen Zustand hinterlassen. Sämtliche Schäden, die der Urlauber oder seine Mitreisenden am Mietobjekt verursachen, sind vom Urlauber vor Abreise vor Ort zu melden und direkt abzurechnen.

8.1.3

Sollte die Unterkunft nicht sauber oder mit Beschädigungen zum Beispiel am Inventar hinterlassen werden, kann die gesamte Kaution oder ein Teil davon einbehalten werden, wie in Artikel 3.4. aufgeführt.

8.1.4

Die Unterkünfte dürfen ausschließlich zum Zwecke der Erholung und Freizeit genutzt werden, sofern nicht vorab schriftlich ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Unter Zweck der Erholung und Freizeit wird auf jeden Fall nicht verstanden, dass einer oder mehrere der Nutzer der Unterkunft in dieser Zeit einer Arbeit nachgehen, ungeachtet, ob diese bezahlt oder nicht bezahlt wird, und ungeachtet, ob diese im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses oder darüber hinaus ausgeführt wird.

8.2 Maximal erlaubte Personenzahl/Besucher

8.2.1

Die Nutzung der reservierten Unterkunft mit mehr als der für die Unterkunft auf der Website (www.largoresorts.nl) angegebenen maximal zulässigen Personenzahl (inkl. (Klein-)Kindern) ist nicht gestattet. Der Unterkunftsanbieter kann dem Urlauber und seinen Mitreisenden in dem Fall den Zugang zur Unterkunft verweigern. Ein Anspruch auf Schadensersatz geht daraus nicht hervor.

8.2.2

Es ist nicht gestattet, ohne vorangehende Genehmigung des Unterkunftsanbieters Besucher zu empfangen oder übernachten zu lassen.

8.3 Weitere Bedingungen für die Nutzung

8.3.1

Die Unterkunft befindet sich in einem Resort, Gebäude oder in einer anderen Umgebung, die nicht von LARGO verwaltet wird.

8.3.2

Der Unterkunftsanbieter ist berechtigt, Bedingungen (unter anderem Verhaltensregeln und Kleiderordnung) an die Nutzung der Unterkunft und/oder des Resorts bzw. des Gebäudes zu knüpfen, in dem sich die Unterkunft befindet. Dies gilt ebenso für die Nutzung der angebotenen Einrichtungen.

Sollten der Urlauber oder seine Mitreisenden die im Vertrag genannten Bedingungen und/oder Pflichten aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einhalten und/oder gegen allgemeine Regeln in Bezug auf Moral und Anstand verstoßen, ist LARGO berechtigt, den Vertrag mit dem Urlauber fristlos zu kündigen und den Urlauber und seine Mitreisenden der Unterkunft zu verweisen, ohne dass LARGO verpflichtet ist, vom Urlauber bereits gezahlte Beträge zu erstatten, und unbeschadet des Anspruchs von LARGO auf Schadenersatz.

8.4 Zustand der Unterkunft und Art der Nutzung

8.4.1

Der Urlauber ist selbst für die Wahl einer Unterkunft verantwortlich, die seinen Wünschen oder Anforderungen bzw. denen seiner Mitreisenden entspricht.

8.4.2

LARGO kann den Urlauber diesbezüglich lediglich beraten und haftet daher nicht, falls die Unterkunft und/oder das Resort den gewünschten Anforderungen des Urlaubers oder seiner Mitreisenden nicht entspricht und/oder unpassend ist.

8.5 Zustand der Unterkunft und Art der Nutzung

8.5.1

Prinzipiell gilt, dass Haustiere in den angebotenen Unterkünften nicht gestattet sind, sofern dies nicht ausdrücklich anders angegeben ist.

8.5.2

Sofern Haustiere in der Unterkunft gestattet sind, müssen diese in jedem Fall angemeldet werden.

8.5.3

Die Anmeldung eines Haustieres nach erfolgter Reservierung wird als Änderung wie in Artikel 4.3. betrachtet und muss daher die damit verbundenen Bedingungen erfüllen.

8.5.4

Das unangemeldete Mitbringen von Haustieren kann den Unterkunftsanbieter veranlassen, den Zugang zur Unterkunft zu verweigern, auch wenn auf der Website angegeben ist, dass Haustiere gestattet sind.

8.5.5

An das Mitbringen von Haustieren können zusätzliche (Reinigungs-)Kosten und Bedingungen geknüpft sein.

8.5.6

Haustiere müssen zu jeder Zeit nachweislich alle gültigen Gesundheits- und Impfvorgaben für das jeweilige Land erfüllen, in dem sich die Unterkunft befindet. Sind diese Vorgaben nicht oder nicht nachweislich erfüllt, kann der Unterkunftsanbieter dazu übergehen, einen Verbleib des Haustieres in der Unterkunft zu verweigern.

8.5.7

Der Urlauber haftet zu jeder Zeit für Schäden, die dem Unterkunftsanbieter, LARGO und/oder Dritten durch das Haustier entstehen, auch wenn diese Schäden infolge der Nichterfüllung der in Artikel 8.5.6. genannten Auflagen entstehen.

Artikel 9 Einrichtungen (innerhalb oder außerhalb des Resorts)

9.1. Öffnungszeiten und Kosten

9.1.1

In den Beschreibungen der Unterkünfte auf der Website sind Informationen zu den angebotenen Einrichtungen unter Angabe der eventuell bei LARGO bekannten Kosten angegeben. LARGO verarbeitet sämtliche ihr bekannten Daten im Hinblick auf das Vorhandensein, die Kosten und die Öffnungszeiten aller Einrichtungen mit größter Sorgfalt. Sofern LARGO über eventuelle Änderungen in Kenntnis gesetzt wird, werden diese schnellstmöglich auf der Website bei der entsprechenden Unterkunft veröffentlicht.

9.1.2

Wenn bei bestimmten Einrichtungen keine Kosten für die Nutzung angegeben sind, bedeutet dies nicht, dass die Nutzung dieser Einrichtungen kostenlos ist.

9.1.3

LARGO haftet nicht für unerwartet vor Ort entstehende oder geänderte Kosten für die Nutzung von Einrichtungen oder Dienstleistungen Dritter.

9.1.4

LARGO kann nicht garantieren, dass die auf der Website genannten Einrichtungen jederzeit verfügbar sind. Vor allem außerhalb der Hauptsaison kann es sein, dass bestimmte Einrichtungen geschlossen sind. Dies gilt beispielsweise für Restaurants, Bars, Schwimmbäder, Supermärkte, Animationsprogramme etc. Gleiches gilt ebenso für Einrichtungen in der Umgebung der Unterkunft.

Artikel 10 Reiseinformationen

10.1 Die An- und Abreise zur Unterkunft

10.1.1

Die An- und Abreise zur gebuchten Unterkunft wird vom Urlauber und seinen Mitreisenden selbst organisiert und erfolgt gänzlich auf eigene Kosten und eigenes Risiko.

10.2 An- und Abreise

10.2.1

Die Zeiten für die An- und Abreise variieren pro Resort oder Unterkunft und sind in den betreffenden Anreiseinformationen angegeben.

10.2.2

Eine frühere Anreise erfolgt auf eigenes Risiko.

10.2.3

Bei zu erwartender, verspäteter Ankunft muss sich der Urlauber unmittelbar telefonisch mit dem Verwalter der gebuchten Unterkunft in Verbindung setzen.

10.2.4

Sollte der Urlauber den Verwalter nicht erreichen, wendet er sich telefonisch an LARGO.

10.2.5

Sofern die in Artikel 10.2.3. und/oder 10.2.4. beschriebene Vorgehensweise nicht eingehalten wird, wird die Unterkunft noch maximal 24 Stunden nach vereinbarter Ankunftszeit für den Urlauber reserviert.

10.2.6

Sollte der Urlauber nicht innerhalb dieser 24 Stunden anreisen oder sich bei dem Unterkunftsverwalter bzw. bei LARGO melden, wird die Reservierung unter Berücksichtigung der in Artikel 4.1. genannten Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als storniert betrachtet.

10.2.7

Für alle Reservierungen gilt, dass bei verspäteter Anreise oder verfrühter Abreise die Kosten für den gesamten Reservierungszeitraum zu leisten sind.

10.3 (Reise-)Dokumente und sonstige Pflichten

10.3.1

Der Urlauber und seine Mitreisenden sind für die benötigten (Reise-)Dokumente und/oder Impfungen für Personen und (Haus-)Tiere selbst verantwortlich. LARGO haftet nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der erforderlichen Reisedokumente und/oder das Fehlen vorgeschriebener Impfungen oder Gesundheitszeugnisse.

Artikel 11 Beschwerden

LARGO unterscheidet zwischen Beschwerden, die sich vor Beginn des Urlaubs ergeben und Beschwerden in Bezug auf den Aufenthalt selbst.

11.1 Eine Beschwerde vor Beginn Ihres Urlaubs

11.1.1

Beschwerden über den Buchungsprozess, die Website, den Informationsfluss oder Service von LARGO sind in jedem Fall bei LARGO selbst einzureichen. LARGO ist bemüht, die Beschwerden schnellstmöglich zu beheben.

11.2 Eine Beschwerde über die Unterkunft

11.2.1

Sollten der Urlauber oder seine Mitreisenden eine Beschwerde über die Unterkunft, das Resort oder die Einrichtungen haben, muss er diese immer zuerst dem Unterkunftsanbieter oder an der Rezeption des betreffenden Resorts melden, damit diese in der Lage sind, die Beschwerde unmittelbar zu beheben.

11.2.2

Sofern keine Einigung erzielt werden konnte, können der Urlauber und seine Mitreisenden Kontakt mit LARGO aufnehmen, sodass diese sich um eine schnelle Lösung des Problems kümmern können. LARGO ist bemüht, die Beschwerde innerhalb von 48 Stunden zu beheben.

11.2.3

Die Kontaktaufnahme mit LARGO außerhalb der Geschäftszeiten ist ausschließlich für Notfälle und schwerwiegende Beanstandungen vorgesehen.

11.2.4

Sollten der Urlauber und seine Mitreisenden ihre Beschwerde nicht während des Aufenthalts telefonisch oder schriftlich bei LARGO melden, sodass LARGO nicht in der Lage ist, das Problem zu lösen, entfällt für den Urlauber und seine Mitreisenden damit die Möglichkeit, LARGO zu einem späteren Zeitpunkt für die Beschwerde haftbar zu machen. Ein eventueller Schadenersatzanspruch wird dadurch unwirksam.

11.3 Beschwerdeverfahren

11.3.1

Eine (telefonische) Beschwerde, die bei LARGO eingeht und die nicht zur Zufriedenheit des Urlaubers und seiner Mitreisenden behoben werden konnte, muss innerhalb von 4 Wochen nach Datum der Abreise aus der Unterkunft schriftlich und mit Begründung einschließlich entsprechender Fotos und/oder sonstiger Belege bei LARGO eingereicht werden.

11.3.2

Beschwerden, die zu einem späteren Zeitpunkt eingereicht werden, werden nicht bearbeitet. Diese Beschwerden werden dem Unterkunftsanbieter lediglich zur Kenntnisnahme mitgeteilt.

11.3.3

Nach Eingang der Beschwerde bei LARGO erhalten der Urlauber und seine Mitreisenden innerhalb eines Monats eine Empfangsbestätigung. In der Empfangsbestätigung ist die weitere Vorgehensweise in Bezug auf die Beschwerde angegeben.

Artikel 12 Haftung

12.1 Beschränkte Haftung von LARGO

12.1.1

LARGO übernimmt keine Haftung für den Verlust und/oder Diebstahl (Geld inbegriffen) von oder Schäden am Eigentum des Urlaubers und seiner Mitreisenden beziehungsweise für Personenschäden, unabhängig von der jeweiligen Ursache.

12.1.2

Die Nutzung der Einrichtungen und Dienste am Urlaubsort geschieht auf eigene Gefahr des Urlaubers und seiner Mitreisenden.

12.1.3

LARGO übernimmt keine Haftung für Schäden, die daraus resultieren, dass die gemietete Unterkunft nicht den Anforderungen oder Wünschen des Urlaubers entspricht.

12.1.4

LARGO übernimmt keinerlei Haftung für unvorhergesehene (Bau-)Aktivitäten in der Umgebung der gebuchten Unterkunft, für Arbeiten an Zufahrts- und/oder Hauptstraßen, Lärmbelästigungen durch beispielsweise Nachbarn, Kirchenglocken, Autos, Züge oder landwirtschaftliche Fahrzeuge, Belästigung durch Ungeziefer oder Umweltprobleme in der Nähe der Unterkunft.

12.1.5

Augenscheinliche Fehler oder Irrtümer auf der Website/den Websites von LARGO sind stets vorbehalten.

12.1.6

Für die Korrektheit des von Dritten zur Verfügung gestellten und/oder zusammengestellten (Foto-)Materials ist LARGO nicht verantwortlich.

12.1.7

Die Website beinhaltet Hyperlinks zu anderen Websites. LARGO übernimmt keine Haftung für den Inhalt dieser Websites und ist in Bezug auf die Legalität, Erreichbarkeit und Korrektheit der Daten auf den jeweiligen Seiten nicht haftbar. Der Inhalt dieser Websites ist unter keinen Umständen Bestandteil des Vertrags.

12.1.8

Dem Urlauber und seinen Mitreisenden wird empfohlen, die vor Ort geltenden Gesetze und Regeln zur Kenntnis zu nehmen. LARGO haftet nicht für Folgen, die aus einer eventuellen Überschreitung derselben durch den Urlauber oder seine Mitreisenden entstehen.

12.2 Haftung durch den Urlauber

12.2.1

Unbeschadet der in Artikel 7 angegebenen Punkte steht es dem Unterkunftsanbieter frei, dem Urlauber und seinen Mitreisenden Vorschriften im Hinblick auf die Nutzung der Unterkunft und alles, was damit verbunden ist, auszuhändigen.

12.2.2

Während des Aufenthalts haftet der Urlauber für die während seines Aufenthalts entstandenen Schäden an der Unterkunft, der Einrichtung und sämtlichen Dingen, die mit der gebuchten Unterkunft verbunden sind, unabhängig davon, durch wen der Schaden entstanden ist. Die Abwicklung eines Schadens erfolgt in erster Instanz zwischen dem Unterkunftsanbieter und dem Urlauber selbst.

12.2.3

Sofern der Schaden nicht mit dem Unterkunftsanbieter abgewickelt wurde, ist LARGO berechtigt, den Urlauber (im Namen des Unterkunftsanbieter) für den (entstandenen) Schaden haftbar zu machen. Alle damit verbundenen Kosten gehen zulasten des auf der Bestätigung angegebenen Urlaubers.

Artikel 13 Datenschutz

13.1 Nutzung von (Personen-)Daten

13.1.1

Die im Rahmen der Reservierung eingegebenen Personendaten werden für die Bearbeitung der Reservierung benötigt. Sofern sich eine Änderung bei den bereits angegebenen Daten ergibt, sind der Urlauber und seine Mitreisenden verpflichtet, LARGO umgehend schriftlich darüber zu informieren.

13.1.2

Die eingegebenen Informationen werden außerdem in die Kundendatei von LARGO aufgenommen. Sie werden zu Kommunikationszwecken zwischen LARGO und dem Urlauber in Bezug auf die Reservierung (z. B. Rechnungsstellung, Versand von notwendigen Informationen in Bezug auf die Buchung etc.) sowie für die Zusendung von Angeboten und Informationen über LARGO genutzt.

13.1.3

Auf der Website ist unter dem Menüpunkt Privacy (Datenschutz) angegeben, welche Daten erforderlich sind und auf welche Weise diese genutzt werden.

Artikel 14 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

14.1.1

Für alle Verträge, die auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen, geändert oder ergänzt werden, gilt das niederländische Recht, es sei denn, aufgrund zwingender Gründen ist ein anderes Recht zutreffend.

14.1.2

Konflikte in Bezug auf den Vertrag können ausschließlich dem zuständigen Gericht in Amsterdam vorgelegt werden, es sei denn, es handelt sich dabei um einen Konflikt, bei dem die Parteien keinen befugten Gerichtsstand wählen können. In diesem Fall ist das Gericht zuständig, das von Rechts wegen als befugt gilt.

Artikel 15 Sonstige Bestimmungen

15.1 Änderungen

15.1.1

LARGO behält sich das Recht vor, ohne vorangehende Ankündigung Änderungen an der Website und/oder am Angebot vorzunehmen.

15.2 Korrespondenz

15.2.1

Sämtliche Korrespondenz an LARGO im Zusammenhang mit dem Vertrag ist per Post oder E-Mail zu richten an:
LARGO
Postbus 12
4493 ZG Kamperland
Nederland
info@largo.nl

15.2.2

LARGO ist berechtigt, die in Artikel 15.2.1. angegebene Anschrift zu ändern. Die korrekten Adressdaten sind jederzeit der Website zu entnehmen.

15.2.3

Der Urlauber ist zur Angabe seiner korrekten Kontaktdaten verpflichtet und hat dafür zu sorgen, eventuelle Änderungen der Kontaktdaten unverzüglich bei LARGO zu melden.

15.2.4

LARGO versendet Mitteilungen vorzugsweise per E-Mail an den Urlauber. Der Urlauber kann keinerlei Ansprüche aufgrund verpasster E-Mails von LARGO erheben, sofern dies darauf zurückzuführen ist, dass die Kontaktdaten nicht (mehr) korrekt sind oder die E-Mail-Adresse nicht (mehr) stimmt oder aufgrund eventueller (technischer) Probleme beim Urlauber und/oder dessen Provider.

©2019 Kijkduin Strandhuisjes
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DATENSCHUTZ COOKIES DISCLAIMER

Webdevelopment: 2nd Chapter